WIE DU AUCH IN SCHWIERIGEN SITUATIONEN GEGENWÄRTIG BLEIBEN KANNST

Auf deinem Weg zu einem glücklicheren Leben, wirst du früher oder später lernen müssen, im Moment zu leben. Daran führt kein Weg vorbei. Es mag einfach klingen, doch bewusst im Moment zu leben, verlangt einiges an Übung. Denn in unserem Alltag läuft es immer ganz anders. Schon beim Aufstehen, überlegen wir uns, was wir den ganzen Tag noch erledigen müssen. Beim Mittagessen sind wir mit unserem Gedanken bereits bei der Sitzung am Nachmittag und beim Nachtessen regen wir uns darüber auf, dass wir am Morgen so viel Zeit mit unnötigen Telefonaten verbracht haben. So geht dies rund um die Uhr und wir haben das Gefühl, die Tage und Wochen fliegen nur so an uns vorbei. Wir müssen lernen achtsam gegenüber unseren Gedanken zu sein und uns bewusst dafür entscheiden im Moment zu leben. Wenn in unserem Leben gerade alles rund läuft, fällt uns dies meistens relativ leicht.

Was aber, wenn wir mit Situationen konfrontiert werden, die uns verunsichern oder uns unerträglich erscheinen? In solchen Fällen musst du den wichtigen Schritt vom Denken zum Handeln machen, damit du nicht im Gedankenkarusell hängen bleibst und somit den Bezug zur Gegenwart verlierst. Ich erkläre dir nun, wie du genau vorgehen kannst:

Du hast genau drei Möglichkeiten!

Davonlaufen ist nicht! Wenn du Verantwortung für dein Leben und somit für dein Glück übernehmen willst, hast du genau drei Möglichkeiten, nicht mehr und nicht weniger:

  • Verlasse die Situation
  • Verändere die Situation
  • Akzeptiere die Situation

Egal für welche der Varianten du dich entscheidest, zwei Dinge sind in jedem Fall gleich:

  1. Du musst selbst aktiv werden. Du kannst das Problem noch so lange analysieren, darüber jammern und dir selbst Leid tun. Am Ende wird sich jedoch nur etwas ändern, wenn du aktiv wirst, dein Problem annimmst und handelst.
  2. Wenn du dich entschieden hast, wie du weiter vorgehen möchtest, musst du die Konsequenzen akzeptieren und offen dafür sein, was es dir bringen wird. Lass dich überraschen, was das Leben als Nächstes für dich bereit hält.

Werde aktiv und bleibe gegenwärtig

Mit diesem Vorgehen kannst du Probleme anpacken, die dich normalerweise davon abhalten, den Moment zu geniessen und mit deinen Gedanken im Hier und Jetzt zu bleiben. Mit etwas Übung wird es dir mit der Zeit immer einfacher fallen, auch bei grösseren Schwierigkeiten ruhig zu bleiben. Beginne mit kleinen Schritten und sei geduldig mit dir selbst. Auch ich muss mich selbst immer wieder daran erinnern:

Wenn Du deprimiert bist,
lebst Du in der Vergangenheit.
Wenn Du ängstlich bist,
lebst Du in der Zukunft.
Bist Du in Frieden mit Dir,
dann lebst Du in der Gegenwart.

Lao-Tse

Viel Erfolg beim Ausprobieren!

2017-06-17T13:49:39+00:00 17.02.2017|Lebe im Moment|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar