FEIER DICH SELBST!

Die meisten von uns sind ziemlich gut darin, andere dafür zu feiern, wer sie sind. Wir sagen oft Dinge wie: “Hey, schön, dass du da bist!”, “Danke, für alles, was du für mich tust.” “Ich wüsste nicht, was ich ohne ohne dich tun würde.” “Das hast du echt toll gemacht.” Doch sagen wir solche Dinge auch zu uns selbst? Eher weniger, oder? Aber warum eigentlich nicht?

Seit ich weiss, wie wichtig es ist, sich selbst zu lieben und sich selbst ein guter Freund zu sein, sehe ich den Tag meiner Geburt als Anlass mich selbst zu feiern. Denn welcher Tag, wenn nicht dein Geburtstag wäre passender inne zu halten, sich selbst zu reflektieren, zu erkennen wie weit man es gebracht hat und sich einfach mal dafür zu feiern? Das Leben ist so kostbar und wir nehmen uns viel zu selten Zeit, dies wahrzunehmen und dankbar dafür zu sein. Es ist alles andere als selbstverständlich, dass man gesund und glücklich ein weiteres Lebensjahr auf dieser wundervollen Erde verbringen durfte.

Du findest das klingt egoistisch? Das habe ich bis vor zwei Jahren auch noch gedacht. Ich fand es unangenehm im Mittelpunkt zu stehen und hatte das Gefühl es sei unnötig den eigenen Geburtstag grossartig zu feiern. Mittlerweile sehe ich das zum Glück anders und habe mir dieses Jahr bereits das zweite Mal an meinem Geburtstag Zeit genommen diesen Umstand mit einem besonderen Ritual, nur für mich selbst, zu feiern.

Wenn du dich selbst feierst, feierst du gleichzeitig dein Leben und alle Menschen, die du darin willkommen heissen darfst. Du fühlst pure Dankbarkeit, für das, was du schon alles erlebt hast und für alles, was noch auf dich zukommen wird. Versuch es – es ist pure Magie!

Gestalte dein persönliches Geburtstagsritual

Ich empfehle dir ein kleines Ritual für dich zu entwerfen und dir am Morgen deines Geburtstages mindestens eine halbe Stunde nur für dich selbst Zeit nehmen. Sorge dafür, dass du in dieser Zeit ungestört sein kannst, schalte dein Handy ab und such dir einen Ort, wo du dich wohlfühlst. Das kann bei dir zu Hause im Wohnzimmer, aber auch irgendwo in der Natur sein. Dein Ritual sollte die Elemente Dankbarkeit, Reflexion und Feiern enthalten.

Als kleine Anregung möchte ich dir nun gerne mein eigenes Geburtstagsritual beschreiben:

Auf einem kleinen Tisch im Wohnzimmer habe ich mir meinen persönlichen Geburtstagstisch mit Blumen, Kerzen, einem Duft, und mir wichtigen Gegenständen hergerichtet. Am Morgen habe ich mir dann als erstes Zeit für eine Dankbarkeitsmeditation genommen, damit ich mit diesem Gefühl durch den Tag gehen kann. Anschliessend habe ich mich mit meinem Notizbuch hingesetzt, meditative Musik angemacht und alle Dinge notiert, für die ich gerade dankbar bin. Als Anregung zur Reflexion der vergangenen Monate habe ich mir dann folgende Fragen gestellt und diese schriftlich festgehalten:

  • Für was möchtest du dich heute feiern? Was hast du in den letzten Monaten alles erreicht?
  • Was sind deine Ziele und Visionen? Was möchtest du noch alles erreichen?
  • Was kannst du in den kommenden Monaten auf dem Weg zu einem glücklicheren und erfüllteren Leben für dich tun?
  • Für was möchtest du dir heute vergeben?

Als Botschaft für mein neues Lebensjahr habe ich mir zum Schluss noch eine Karte aus meinem Lieblingskartenset gezogen. Und dann heisst es: FEIERN! Hör dein Lieblingslied in voller Lautstärke, tanze, singe, stosse auf dich an – tu, was immer du tun willst um dich selbst aus vollem Herzen zu feiern! Du hast es verdient! Sei glücklich!

 

2017-09-09T20:34:55+00:00 09.09.2017|Finde deinen Weg|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar