DEIN LEBEN FINDET JETZT STATT

Hast du dir schon einmal überlegt, wie viele Minuten oder gar Stunden du täglich damit verbringst mit deinen Gedanken in der Vergangenheit oder in der Zukunft zu leben? Mir war dies lange Zeit nicht bewusst. Erst als ich mit dem Meditieren angefangen habe, wurde mir klar, wie viel da oben in meinem Kopf den ganzen Tag los ist. Ein richtiger Zirkus!

Einen denkenden Geist zu haben, eröffnet uns Menschen ganze Welten. Er hilft uns beim erschaffen völlig neuer Ideen und Möglichkeiten. Er kann etwas Wundervolles sein, wenn wir ihn richtig einzusetzen wissen. Ob du deinen Geist zu deinem Vorteil nutzt oder dir von ihm das Leben schwer machen lässt, hängt ganz von dir ab. Wir müssen lernen uns nicht von den verrückten Affen in unserem Kopf beeinflussen und verunsichern zu lassen, denn meistens teilen sie uns gar nichts Wichtiges mit, sondern sind einfach nur hungrig und wollen Bananen  😉 . In dem Moment, wo du sie mit weiteren Gedankenspiralen fütterst, werden sie nur noch wilder und hören erst recht nicht damit auf, herumzuhüpfen.

Richte deine Aufmerksamkeit auf die Gegenwart

Viele von uns sind mit ihren Gedanken ständig irgendwo anders: beim ersehnten Feierabend, beim Wochenende, bei den nächsten Ferien, beim Ende der Ausbildung. Doch unser Leben findet JETZT statt und wir sollten jeden einzelnen Moment davon geniessen und bewusst wahrnehmen. Die Vergangenheit lässt sich nicht ändern, egal wie oft wir darüber nachdenken, Dinge bereuen oder verurteilen und auch die Zukunft kannst du nicht vorhersehen. Egal wie viele Pläne du dir in deinem Kopf zurechtlegst – am Ende kommt es immer anders, als du denkst. Du kannst zum jetzigen Zeitpunkt gar noch nicht wissen, wo du in drei Monaten oder einem Jahr stehen wirst. Das einzige, was du beeinflussen kannst ist das JETZT. Achte auf deine Worte, auf deine Gedanken und deine Taten, denn aus ihnen wird sich deine Zukunft formen.

Wir verschwenden so viel Zeit und Energie darauf um uns auf eine Zukunft vorzubereiten, in der wir dann endlich tun können, was wir wirklich wollen, anstatt JETZT schon damit anzufangen. Wir leiden an der “Wenn-dann-Krankheit” und vergessen dabei zu leben. Wir sagen: “Wenn ich meine Ausbildung fertig habe, dann bin ich endlich unabhängig.” Wenn ich endlich einen Partner gefunden habe, dann bin ich  glücklich.” “Wenn ich mich erst im Urlaub erholt habe, dann kann ich mich wieder auf meine Arbeit konzentrieren.” “Wenn ich 30 Kilo abgenommen habe, dann kann ich mich lieben.”

Erkennst du den Fehler?

Kenne dein Ziel/deine Vision, aber bleibe gegenwärtig

Verstehe mich nicht falsch. Es ist durchaus richtig und von grosser Bedeutung, dass du ein Ziel vor Augen hast. Ohne Ziel oder eine Vision deiner Zukunft kannst du dich nicht auf den Weg machen, denn du weisst ja gar nicht, in welche Richtung du gehen sollst. Wenn du erst weisst, was du in deinem Leben erreichen möchtest, was der Zweck deiner Existenz ist, dann kannst du deinen Blick vom Horizont auf deine Füsse richten und erkennen, wo du gerade stehst. Du kannst anfangen jeden Tag Dinge zu tun, die dich deinem Ziel näher bringen und jeden Tag geniessen den du auf diesem Weg dahin erlebst. Denn du weisst ja: Der Weg ist das Ziel!

2017-07-02T16:37:21+00:00 02.07.2017|Lebe im Moment|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar